Mirabus – Sightseeing

Montag, 01. Oktober, 10:58

 

Nachdem gestern mein Bekannter Carlos leider spontan das Treffen abgesagt hat, habe ich erneut einen schönen Tag in Miraflores verbracht. Neben leckerem Kaffee habe ich mir in diesem Zuge eine tourisch-klischéehafte Sightseeing-Busfahrt im „oben-ohne-Bus“ gegönnt!

20180930_1446511112025163089935089.jpg
Ich hatte sogar einen Platz ganz vorne am Fenster! *Jippie*

 

Und was soll ich sagen?! Es war wirklich ganz unterhaltsam!

 

Dazu kam die Sonne raus und verwandelte den grauen Pazifik an der Costa Verde in türkisblau schimmernde Wogen, auf der dutzende Surfer ihr Glück auf den Wellen versuchten.

 

 

Entlang am Malecon – der oberen Küstenstraße, die sich entlang des schönen Bezirks Miraflores zieht, finden sich zahlreiche Parks mit unterschiedlichen Widmungen und Thematiken. Unter anderem auch der Parque Maria Reiche, der Entdeckerin und Bewahrerin der Linien von Nazca, in welchem sich Miniatur-Abbilder einiger der Nazca-Figuren aus Blumenbeeten finden.

 

Weiterhin fuhren wir an den Ruinen der Huaca Pucllana entlang, einer Ausgrabungsstätte von historischen Lehmgebäuden und einer Pyramide. Eine spezielle Bauart, die an im Regal stehende Bücher erinnert (book shelf technique), verwendeten die damaligen Völker bereits, damit ihre Gebäude Erdbeben standhalten konnten.

 

20180930_1501075521202119881710677.jpg
Blick über den Zaun auf die Pyramide…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitere Sehenswürdigkeit auf der Tour ist die Kirche Santa Maria Reina, an der Grenze zum nördlich an Miraflores angrenzenden Bezirk San Isidro. Das Gebäude sticht – wie kaum zu übersehen – durch seine spezielle Architektur ins Auge.

 

20180930_150334263645697484263537.jpg

 

… Und dann gab es noch etliche weitere Parks, Denkmäler, Museen und und und … 🙂

 

Mein FAZIT zur Miraflores-Tour im Mirabus: Sehr positiv!

Für schlappe 10 Soles (ca. 2,60€) sieht man auf der einstündigen Fahrt viele schöne Eckchen vom Kult- und Touribezirk und erfährt wissenswerte Fakten zu Historie, sowie aktuelle Tipps für den Aufenthalt hier.

 


 

Theoretisch gibt es auch Möglichkeiten, noch längere Touren, oder solche bei Nacht zu buchen (teils inklusive Verpflegung und länger als 3 Stunden). In solchem Falle empfehle ich allerdings, sich ein bequemes Sitzkissen mitzubringen, um auf den harten Plastiksitzen durchzuhalten! 😉

Für mich jedenfalls hat die kurze Tour gereicht!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s