Geysers del Tatio

Die Geysire am Fuße des Vulkans El Tatio gelten als das weltweit drittgrößte geoaktive Feld dieser Art (nach dem im Yellowstone Nationalpark und einem auf Island).

Somit ist dieses Highlight eigentlich ein MUSS für jeden, der ein paar Tage in der Atacamawüste verbringt.

Jede Agentur in San Pedro bietet die Tour zu ähnlichen Konditionen, teils jedoch zu unterschiedlichen Preisen an.

Ich hatte meine Tour am Samstag (06. Oktober)…

 


Der Pickup vom Hostel oder Hotel findet in der Regel zwischen 5.00 und 5.30 Uhr statt. Die Fahrt zu El Tatio noch in der morgendlichen Dunkelheit dauert ca. 1,5 Stunden. Damit ist dieses das am weitesten entfernte Ziel, welches ich auf meinem Besuch der Wüste auf meiner Liste habe.

 


Während der Fahrt spricht keiner, die Hälfte der Gruppe schläft noch mal ein Weilchen, alle scheinen gebeutelt vom frühen Aufstehen zu sein. Auch ich mache die Augen noch ein wenig zu, um zu dösen, werde jedoch von der ersten Morgendämmerung langsam wach. Am Himmel steht noch die Sichel des Mondes, während von allen Seiten Fahrzeuge zu sehen sind, deren Wege auf der Hauptstraße zusammenlaufen.

 

Als wir ankommen, zahlen wir erst einmal den Eintritt von stolzen 10.000 $ (ca. 12€).

Dann fährt uns der Van noch in den Park hinein und lässt uns direkt am Rande des schon von Weitem sichtbaren Geysirfeldes ab.

 

Vor dem Sonnenaufgang herrschen hier zwischen den Bergen in der Regel noch Minusgrade. Wir hatten Glück – nur -3°C – manchmal werfen die -10° geknackt!

 

Später, als die Sonne über den Bergen aufgegangen ist, wärmt es sich endlich etwas auf. Trotz meiner vielen Zwiebelschichten war mir doch ziemlich kalt!

 

Video mit Ton ansehen!

 

Das Blubbern und Köcheln der vielen Geysirlöcher im Boden ist schon bizarr. Die verschieden gefärbten Partien am Boden zeugen von verschiedenen ansiedelnden Mikroorganismen, wie Cyanobakterien, welche an die extremen Bedingungen im kochenden und teilweise schwefligen Wasser angepasst sind.

 

Die Wasserdämpfe riechen stellenweise nach Schwefel, was einen daran erinnert, dass hier unter der Erde riesige Wasser- und Magmafelder lodern, die ihre Energie über die Geysire an die Erdoberfläche abgeben…

 

Im Dunst des Geysirs verschwunden…

 

Endlich ein paar wärmende Sonnenstrahlen! – Ja, ich weiß, ich sehe aus wie ein Michelin-Männchen. Es war aber auch kalt am Anfang!!

 


Noch im selben Geysirfeld befindet sich ein „Inka-Bad“, eine vom Geysir gespeiste Therme, wo wagemutige Touristen bei knapp über 0 Grad im warmen Wasser planschen können. Bei mir blieb es bei einem Fußbad – aber auch sehr angenehm!

 

20181006_0909592486811933976903007.jpg
Leider habe ich vercheckt, meine Badesachen mitzunehmen – das wurde nur einmal kurz in der Agentur erwähnt… :(. Aber immerhin die Füße haben ein Bad im heilenden Geysirwasser genommen!

 


Mein Fazit

Ein wirklich tolles Erlebnis für jeden, der Genuss daran findet, die Gewalt und Schönheit der Natur zu bestaunen! Die Kälte ist überstehbar; wichtig sind Handschuhe und eine Kopfbedeckung, sowie ein Schal, den man über die Nase ziehen kann.

Spätestens wenn die Sonne aufgeht, beim Frühstück ein heißer Kaffee oder Tee geschlürft wird und sich danach womöglich noch in der Therme getummelt wird – ein wirklich einzigartiges Erlebnis!

Advertisements

4 Kommentare zu „Geysers del Tatio

  1. Man gewinnt einen guten Eindruck von dem was du dort erlebst, ich wünsche dir weiterhin viel Freude. Ich fahre morgen Heim, ganz liebe Grüße und Bussiii.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s